Home

D

En

F

Es

Facebook Seite

Südwind Mitglied werden

Mitglieder des Vereines können physische und juristische Personen sowie Organisationen werden. Der Mitgliedsbeitrag beträgt 35 Euro (ermäßigt 15 Euro) im Jahr sowie 50 Euro für jurisitische Personen.

 

Beitrittserklärung

Ich möchte dem Verein Südwind Entwicklungspolitik beitreten.

als ordentliches Mitglied (nur physische Person)
als tragendes Mitglied (juristische Personen: Organisationen, Vereine u.ä.)
als unterstützendes Mitglied
beim Bundesverein beim Regionalverein
ich ersuche um Zusendung von detailierten Informationen für Mitglieder

Vorname*:
Zuname*:
Beruf/Titel:
Anschrift*:
Telefon:
Fax:
E-Mail
Nur für juristische Personen:
Name der Organisation:  
Anschrift:
Telefon:
Fax:
E-Mail:

Vertretungsbefugt ist:
Vorname:
Zuname:
Beruf/Titel:
Anschrift:
Telefon:
Fax:
E-Mail:

Bitte tragen Sie den Code in das Feld rechts neben dem Bild ein. Wenn Sie den Code nicht lesen können,
klicken Sie auf das Bild oder auf "andere Darstellung", um das Erscheinungsbild etwas zu verändern.
Mit diesem Code wird verhindert, dass diese Initiative für SPAM Mails missbraucht werden kann.

    Code:

Anmerkung: Juristische Personen (Organisationen, Vereine u.ä.) werden gebeten, ihre Statuten an uns zu senden sowie die Zusammensetzung ihres Leitungsgremiums (Vorstand, Geschäftsführer etc.), außerdem jene physische(n) Person(en), die sie nach außen vertreten.

Hinweis: Die Bezahlung des Mitgliedsbeitrages kann auch per Dauerauftrag von Ihrer Bank abgewickelt werden.

Inland €35,-
Inland ermäßigt (StudentInnen, Arbeitslose, AlleinerzieherInnen) €15,-
Förderer-Abonnement €100,-

Südwind- Verein für entwicklungspolitische, Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit
Laudongasse 40, A-1080 Wien, Tel.: 01 405 55 15, Fax 01 / 405 55 19, E-Mail:barbara.felkel@suedwind.at
Bankverbindung: HYPO OÖ, BLZ54000, KONTONUMMER: 0000371039

Südwind News

Einkaufen im Supermarkt: fair oder unfair?

Der Videoclip für Supply-Cha!inge ist jetzt online.

So wird ein Schuh draus

Die Clean Clothes Kampagne startet eine Petition für die Freilassung von chinesischen Arbeitsrechtsaktivisten und veröffentlicht eine neue Studie, in der SchuharbeiterInnen ihre Arbeitsbedingungen schildern.

Stop Unfair Trading Practices (UTP)

EU-Parlament stimmt morgen (21.04) über Regelungen zu Unfairen Handelspraktiken (UTPs) ab.

Und wer soll das bezahlen?

Diskussionsveranstaltungn am 26. April 2016 über die Bildungsfinanzierung im Rahmen der neuen Entwicklungsagenda.

Robins Geburtstagskuchen und EAThink Game

Südwind präsentiert zwei neue Apps für Kinder und Jugendliche zum Thema kritischer Konsum.

In Brüssel angekommen

Fast 16.000 EuropäerInnen marschierten virtuell nach Brüssel und forderten eine faire und transparente Produktion ihrer Schuhe.

Die Tomaten-Saison ist eröffnet

Wie Volksschulkinder die Welt mit einer Tomate entdecken können, zeigt Südwind im Workshop "Kunterbunte Tomatenwelten".

Der Schokoladen-Check 2016

Nach dem Osterhasen-Check präsentierte heute Südwind auch einen Check für Schokoladentafeln. In zwölf getesteten Schokoladentafeln und zwölf Osterhasen wurden auch Pestizide nachgewiesen.

Internationale Summer School: Alternative Ernährungssysteme

Südwind lädt im Rahmen des Projektes „Map your Meal“ Jugendliche aus Österreich, Zypern, England, Bulgarien, Griechenland, Ghana und Burundi zur Internationalen Summer School „Creating a Sustainable Alternative to the current global food system“ (26. Juni - 2. Juli 2016) in das niederösterreichische Yspertal ein.

Rio 2016 – Gewalt oder Menschenrechte?

Fünf Monate vor dem Start der Olympischen Spiele in Rio kritisierte die Initiative Nosso Jogo - Südwind ist Trägerorganisation dieser Initiative - die gewaltvollen Vertreibungen und startet eine Petition für bindende Menschenrechtsstandards bei Sportgroßevents.

Der Osterhasen-Check 2016

20 Schokolade-Osterhasen aus österreichischen Supermärkten wurden von Südwind in Österreich beim Osterhasen-Check 2016 auf ihre ökologische und soziale Qualität getestet.

Südwind Jahresbericht 2015

600 veröffentlichte Artikel in Zeitschriften; 322 Workshops mit 8.215 TeilnehmerInnen und einer Petition für faire Schokolade, die alle SÜDWIND-Rekorde brach (122.826 Unterschriften!)

SCHANDFLECK 2015

Der "Schandfleck des Jahres 2015" ging an die w&p Zement GmbH und an das Bundesministerium für Inneres (BMI).

BILLIG. BILLIGER. BANANE

StadtFlanerie mit Konrad Rehling.
Am Freitag, dem 26. Februar 2016, findet eine Exkursion durch die Nahversorger des 20. und 9. Bezirks statt.

Wir haben es satt! Menschenrechte ins Ernährungssystem!

Agrar-, Handels- und Entwicklungspolitik müssen sich an den Bedürfnissen der Menschen und an den Menschenrechten orientieren, nicht an Profitinteressen.